Dozenten

Jana Maria Heinz
- Musik und Technologie -

studierte Klavier, systematische Musikwissenschaft, Musiktherapie in Neurorehabilitation (M.A.) und absolviert aktuell den Masterstudiengang Musikproduktion an der HfMT Köln. An der Universität zu Köln untersuchte sie musikspezifische Programmiersprachen und erkannte deren Potential für interdisziplinäre Bildung. So führt sie bereits seit 2015 Sonic Pi Workshops durch und ist im direkten Kontakt mit dessen Erfinder Sam Aaron an der Weiterentwicklung der Programmiersprache beteiligt. Sie arbeitet jedoch auch in anderen Entwicklungsumgebungen wie Super Collider, Max/MSP oder Pure Data. Als eine der drei Gründer von "Das Klanginstitut" möchte Jana einen konstruktiven Beitrag zur Inklusion und Reform des Bildungssystems leisten und den Zugang zum aktiven Musizieren allen Menschen ermöglichen. Parallel arbeitet sie als Produzentin und Komponistin in verschiedenen Musikprojekten und entwickelt ein System, welches mit verschiedenen Aktuatoren experimentelle Klangerzeugung mit Klavieren ermöglicht.



Wolfgang Hering

Wolfgang Hering ist in Mainz geboren und lebt in Groß-Gerau. Er ist freiberuflich als Kinderliedermacher, Fortbildner und Autor tätig. Von Haus aus ist er Diplom-Pädagoge und hat in Marburg studiert. Für verschiedene Träger ist er als Referent tätig. Mitglied im Friedrich-Bödecker-Kreis, aktiv im Zusammenschluss Kindermusik.de und tätig im Verwaltungsrat der VG Musikedition. Im Jahr 2020 hat er für die beiden CDs „Biber-Fieber“ und „Tausend Träume“ (zusammen mit Bernd Meyerholz) den 3. Preis beim Deutschen Rock- und Poppreis für das beste Kinderlieder-Album erhalten. Weitere Infos: www.wolfganghering.de



Andreas Hermjakob
Dipl.- Musikpädagoge / Percussion (NL) bachelor of music

Musikalische Erfahrungen als Percussionist und Schlagzeuger sammelte Andreas Hermjakob bei sehr vielen Konzerten in Deutschland, auf Cuba, den Niederlanden, den USA sowie in Frankreich. CD-, DVD-, Musicalproduktionen und TV-Auftritte sind eine Dokumentation seiner musikalischen Vielseitigkeit. Ob als Solist oder Bandmusiker, mit Schlagzeug, Becken, Congas, Bongos, Cajon, Kuhglocken - halt mit allem, was man so braucht, um dem Rhythmus eine Stimme zu verleihen ist Andreas Hermjakob ein gern gesehener Gast in vielen Ensembles. Inspiriert durch seine international bekannten Lehrer, hat er einen kreativen, vielseitigen Sound entwickelt. Seine Integration von Percussion, Schlagzeug und "Elektronik" kommt ihm als Musiker in vielen Musikstilen zugute.



Lehrtätigkeit und Vita

Lehrtätigkeit
Seit 2000 
unzählige Workshops und Projekte als leitender Dozent z.B. bei den Gospelkirchentagen der Stiftung Creativen Kirche, im Rock- und Popmueseum Gronau, in Kirchengemeinden, Schulen, Kindergärten, FBS, VHS u.v.m.
2004 - 2016 
Musikschullehrer und Verwaltungsmitarbeiter an der Musikschule der Stadt Gronau. 
Unterrichtsfächer: Percussion, Schlagzeug, Bongoschule (Rhythmische Grundausbildung), Musikalische Früherziehung, Bandcoaching,
Kooperationen mit dem rock'n'pop Museum Gronau
(Rock'n'Pop Kids, Rhythm Events)
seit 2005 
Veranstalter der Rhythm Events
2006 - 2015 
Musikschullehrer an der Musikakademie Obergrafschaft
2008 - 2012 
Projektarbeit durch das Landesförderprogramm Kultur und Schule an der Marienschule Ochtrup
seit 2016 
Leiter des Musikschulzweckverbandes der Stadt Ochtrup und der Gemeinden Neuenkirchen, Wettringen und Metelen


Vita
1980 
geboren in Heidelberg
1984-86 
musikalische Früherziehung
1988-97 
Unterricht für afro-cubanische Percussion begleitet von zahlreichen Workshops u.a. auf Cuba
1994-97 
Gitarrenunterricht
1997 
autodidaktischer Einstieg auf dem Schlagzeug
2000-05 
Studium für Percussion im Bereich Jazzmusik am Konservatorium in Enschede NL
2004 
Socrates / Erasmusstipendium am Konservatorium Strasbourg F
2004 
Teilnehmer der europäischen Jazzakademie an der Landesmusikakademie Heek
2005-07 
Masterstudium (voortgezette muziekopleiding / 2e fase) Messiaen Academie / ArtEZ in Arnheim



Milena Hiessl
- Musik- und Vokalpädagogik -

absolvierte ihr Bachelor- und Masterstudium in den Fachbereichen Gesang, Chorleitung und Rhythmik an der staatlichen Hochschule für Musik Trossingen. Sie leitet europaweit Aus-, Fort- und Weiterbildungen für Erzieher/innen, Lehrer/innen und Chorleiter/innen. 2016 erschien ihr Praxisbuch für den Kita-Alltag „Stimm-Spiel-Klang“ im Helbling Verlag, als Autorin schreibt sie regelmäßig Artikel für Fachzeitschriften. In Ihrer Arbeit widmet sie sich der altersgemäßen Vermittlung von Musik und Liedgut. Im Herbst 2018 erscheint ihr neues Buch „Kinder-Klang-Kiste“ im Helbling Verlag, das sich um die Umsetzung musikalischer Bausteine im Kita-Alltag dreht. Sie ist künstlerische Leiterin der Singschule Bonn und arbeitet hier mit Menschen allen Alters und aller Herkünfte. Im Zentrum steht dabei die eigene Stimme.  



Vera Hotten
- Chorleitung / Projektmanagement -

B.A. Musikpraxis und neue Medien, Kultur- und Sozialanthropologie; Fortbildnerin für musikalische Kita-Projekte, u.a. Stadtprojekt "Tonhüpfer" (2013-2015) mit allen Kindertageseinrichtungen der Stadt Sendenhorst; Chor- und Workshopleiterin in den Bereichen Pop, Gospel und Kindermusik; internationale Chorprojekte für die VEM; Organisatorin internationaler Austauschprojekte mit Namibia und Kamerun; Moderatorin für die A-Cappella Festivals "German A-Cappella Contest" und "Vocal Champs"; freie Dozentin für Querflöte; von 2017  bis Anfang 2019 Aufbau des Netzwerks Musik im Kita-Alltag NRW als verantwortliche Projektmanagerin, seit Beginn 2019 an der Braunschweigischen Landeskirche als musisch-pädagogische Fachkraft mit Schwerpunkt Popularmusik tätig.