Navigation

Online-Workshop: Traumasensibles Arbeiten in der kulturellen Bildung - Ein Workshop des Projektes IN.DI.E Musik

Leitung/Dozenten

Zielgruppen

Musikpädagog:innen, Laienmusiker:innen, Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit
Termine

05.12.2023 - 05.12.2023 (17:00 - 19:00)
Verfügbarkeit

Genügend Plätze verfügbar
Ort

Internet
Kategorien

Musik in der Kita, Musik in Schule und Musikschule, Musik und kulturelle Vielfalt
Anmeldeschluss

05.12.2023 16:00 Uhr
Preis

0,00€ Kostenfrei dank einer Förderung des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft NRW
Inhalt

Aufbau-Workshop zum Grundlagen-Lernvideo "Traumasensibles Arbeiten in der Kulturellen Bildung":

Sie alle kennen das: Ihr Angebot/Workshop/Seminar läuft gut und plötzlich verhält sich jemand ungewöhnlich, unpassend, herausfordernd. Sie müssen reagieren, müssen für die ganze Gruppe sorgen, wollen freundlich und professionell bleiben und niemanden vor den Kopf stoßen. Vielleicht macht Ihnen das Verhalten auch Angst, Sie werden selbst wütend oder Sie wissen nicht, wie Sie es einordnen sollen.

Dann ist es gut, Wissen und Handlungsideen zu haben, um mit solchen Situationen gut und gelassen umgehen zu können. Denn es sind eher die kleinen praktischen Schritte, die einen Unterschied machen: Unterbrechungen einzubauen, zu wissen, wie ich jemanden ansprechen kann, gut für mich selbst zu sorgen…

Was hat das mit traumasensibler Arbeit zu tun? Nun, vor allem die Menschen, die belastende Lebensereignisse nicht gut verarbeiten konnten, reagieren in Alltagssituationen manchmal in unseren Augen unangemessen, fallen aus dem Rahmen, verhalten sich nicht so, wie von Ihnen erwartet. Ein wenig Information darüber, wie wir Menschen funktionieren und warum wir manchmal nicht gut funktionieren führt uns zu ganz praktischen Ideen, mit denen wir solchen Herausforderungen in unserer Arbeit gerecht werden können.

Die Workshops setzen an Ihren Erfahrungen und Fragen an. Gemeinsam entwickeln wir daraus Lösungsmöglichkeiten für die alltäglichen zwischenmenschlichen Herausforderungen im Bereich der Kulturellen Bildung.

Hans-Joachim Görges ist Diplompsychologe, Supervisor und erfahrender Weiterbildungsleiter im Bereich traumasensibles Arbeiten (siehe institut-berlin.de).

 

Weitere kostenfreie Lernvideos und Online-Workshops zur Unterstützung neu angekommener Menschen erreichen Sie unter diesem > Link <!

 

Die Fortbildung ist aufgrund der Förderung durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW kostenfrei, Anmeldung erforderlich.

Das Projekt IN.DI.E Musik steht für Interkultur, Diversität und Empowerment. Angeboten werden musikpädagogische Multipilkatorenschulungen sowie Beratungen und Netzwerkarbeit für Musiker*innen mit diversen Hintergründen sowie Menschen aus diesem Arbeitsumfeld. Gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW, getragen durch die Landesmusikakademie NRW.

HINWEIS

Voraussetzung der Teilnahme ist es,vorher das entsprechende Lernvideo vollständig angesehen zu haben, da die Workshop-Inhalte auf diesen Grundlagen aufbauen.

Alle weiteren veröffentlichten Lernvideos samt Workshopterminen erreichen Sie unter diesem >> Link <<!

Preis

0,00€ Kostenfrei dank einer Förderung des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft NRW
Dateianlagen

Öffentliche Dateien (1)
Träger

Landesmusikakademie NRW e.V.